Informationsblatt Industrie- und Versorgungskanäle
Blatt 1 Blatt 2 Blatt 3 Blatt 4 Blatt 5 Blatt 6

Kanäle


Ein durchdachtes System von Kanalstrecken
für gebündelte Versorgungstrassen

Verlegeempfehlung für U- und plattenförmige Kanalelemente:

1. Trog - Abdeckplatte

Versetzen auf verdichteteten und glatt abgezogenem Kiesbett 0/16 mm bzw. Mineralgemisch zwischen 100 bis 300 mm Dicke über gewachsenem Boden oder Ortbetonschichten der Festigkeitsklasse B15, B25 und / oder B35, bewehrt oder unbewehrt je nach den statischen Erfordernissen, mit einer mittleren Dicke zwischen 100 bis 300 mm.

Die Oberfläche sollte mindestens glatt abgezogen und ebenflächig sein.
Anwendung von Betonschichten
Bei der Montage auf Ortbetonsohlen empfiehlt es sich, zwecks Ausgleich von Toleranzen zwischen Sohle und Fertigteil, diese auf Verlegemörtelfugen (Estrich) von 20-30 mm Dicke zu versetzen. Eine Justierung durch Holzkeile, die erst nach dem Aushärten des Mörtels zu entfernen sind, ist stets von Vorteil.
 
2. Bodenplatte - Haube bzw. Ortsbetonsohle - Haube
 
Kanalhauben werden auf massive Kanalsohlen aufgesetzt. Diese können als Betonfertigteil (Stahlbetonbodenplatte), als Ortbetonsohle bzw. als Streiffundamente ausgeführt werden.
Fugenausbildung und -abdichtung
Die U-förmigen Kanalelemente haben eine Nut - Falz - Fügung, die plattenförmigen Elemente eine parallele Stoßfuge mit zurückgesetztem Falz.
Zur Dichtung der Fugen wird empfohlen:
        - Elastomere nach DIN 4060
        - Dauerplastisches Dichtband nach DIN 4062 mit rundem oder
        eckigem Querschnitt z.B.EGO-Tiefbauband oder gleichwertig
        - Ausschäumen der Fugen mit Brunnenschaum
        z.B. HANNO - Brunnenschaum oder gleichwertig
        - Vermörtelung mittels Zementmörtel der MG III
        bzw. mit handelsüblichen gleichwertigen Materialien
Bauwerksdränage - Ausführung
Erforderliche Dränagen unter Kanälen für Versorgungsleitungen in bindigen Lockergestein sowohl als Mitteldränage unter, als auch Seitendränage neben Kanalstrecken gemäß geltenden Normen und Richtlinien möglich.
Hier entsteht die neue Internetpräsenz der
 
Hans Abel GmbH & Co. KG Betonwerk Köthen

Prosigker Kreisstrasse 1
06366 Köthen
Tel. 03496 5089-0
Fax 03496 5089-50

AG Stendal HRA 100 32

USt-ID: DE 286801528
 Druckversion